10 Fragen an: Moosbrugger Sabine – Fitness & Klettern auf hohem Niveau

Sabine ist wirklich ein inspirierender Mensch, klickt man sich durch ihren Blog, so könnte gedacht werden, es handelt sich um eine Reiselustige 30 Jährige, die nebenbei noch stark klettert. Erst beim Artikel mit dem Titel „Fit über 50“ wurde mir klar, Sabine Lebt was auf ihrem Blog zu sehen ist. Ich habe Sabine 10 Fragen zu Leben, Lifestyle, Ernährung und Fitness gestellt, die Antworten findet ihr hier!

Eines Vorweg. Das ist mein erster Versuch, eine Art Interview im Kurzformat, zu veröffentlichen. Mit dieser Kategorie möchte ich interessante Personen aus Vorarlberg zu ihrem Leben, Fitness und Ernährung, in kompakter Form, durchleuchten. Gerne nehme ich Feedback und Anregungen entgegen!

 

Sabine am Kapfdach

1) Hallo Sabine! Auf deinem Blog moosbrugger-climbing.com gibt es einen Artikel mit dem Titel “Fit über 50”, wie kommt es dazu? Harte Routine oder einfach nur einen gesunden Lifestyle?

Hallo Daniel, erstmals Danke für das Interview!

Bei mir ist es so, dass ich schon immer Sport gemacht habe. Angefangen hat es in der Schulzeit mit Leichtathletik. Bald darauf – so mit 16 bin ich zum Klettern gekommen und habe dann das Klettern forciert. Ich habe jede freie Minute im Klettergarten verbracht. Sport hat schon immer zu meinem Leben gehört und ich finde es sehr wichtig. Es gehört einfach zu einem gesunden Lifestyle dazu.

2) Fokussierst du dich auf eine Sportart oder gibt es daneben noch etwas anderes?

Meine Lieblingssportart ist das Klettern. In dieser Sportart bin ich zu Hause. Ich liebe die Berge und die Felsen. Aber ich bin immer offen, auch andere Sportarten auszuprobieren. So habe ich riesen Spaß beim Klettersteig gehen, Wandern oder auch mal beim Biken. Auch im Fitness-Studio versuche ich regelmäßig Krafteinheiten zu machen. Vor allem das Ausgleichstraining zum Klettern versuche ich nicht zu vernachlässigen. In den letzten Wochen habe ich mit dem Trailrunning begonnen. Wenn ich hier geübter bin, kann ich mir vorstellen, dass dies auch einen bestimmten Suchtfaktor hat.

3) Nach all den Jahren im Sport hast du schon so vieles erlebt. Was treibt dich an weiter zu machen?

Nun beim Klettern ist es so, dass es einem nie langweilig wird. Jede Kletterroute ist anders und es ist jedes Mal eine neue Herausforderung. Das Klettern fordert mich auch im Mentalen Bereich sehr. Auch das Gefühl nach dem Sport finde ich super. Man ist richtig müde aber zufrieden. Man spürt jeden Muskel und weiß, dass man etwas getan hat. Bei mir ist es so, dass ich einfach Spaß daran habe, mich zubewegen und dass dies zu meinem Leben einfach dazu gehört.

4) Was würdest du zu deinen sportlichen Erfolgen zählen?

Sehr stolz bin ich auf eine Kletterleistung und zwar die Route Kipit 7b im Vorstieg bei uns am Känzele. Ich brauchte eine ziemlich lange Zeit, um diese Route durchsteigen zu können. Für mich war es nicht nur die kletterische Leistung, sondern auch das Mentale. Denn hier musste ich die Schlüsselstelle überklettern u. dann konnte ich erst den Karabiner einhängen. Die Route ist recht überhängend und ausdauernd. Das hat mich eine menge Nerven gekostet und es waren auch richtig weite Flüge dabei ;-). Wer mich kennt der weiß, dass ich ziemliche Flugangst habe.

5) Trainierst du mit System oder nach Lust und Laune?

Also ich trainiere nach Lust und Laune und versuche, meine Freizeit am Fels zu verbringen. Dies ist nicht immer so einfach, da ich durch meine Arbeit ziemlich beschäftigt bin. Trotzdem versuche ich, regelmäßig Sport zu machen. Auch wenn es manchmal Früh am Morgen ist, dass ich eine Laufeinheit einlege. Es macht mir einfach Spaß, mich auszupowern.

6) Bitte beschreibe doch kurz deine Ernährungsweise.

Ich versuche mich gesund zu ernähren. Meine Speisen bereite ich immer frisch zu und ich verwende Lebensmittel aus der Region. Das finde ich sehr wichtig, denn so weiß man was man zu sich nimmt. Fastfood gibt es nur in äußersten Notfällen und dies ist wirklich sehr selten. Auch habe ich einen kleinen Garten, wo ich eigene Produkte anpflanzen und auch ernten.

7) Hast du im Bezug auf Ernährung ebenso ein System? Woher weißt du, wie du dich ernähren solltest?

Ich habe im Bezug auf Ernährung kein System. Aber ich versuche, viel Gemüse, Obst, frischen Salat, Fleisch und Fisch auf unseren Speiseplan zu bringen. Bei uns gibt es wenig Nudeln dafür eher mehr Reis. Ich denke, wenn man auf die Zutaten achtet und frische Lebensmittel verwendet, dann hat man einen guten Beitrag zur gesunden Ernährung gemacht.

8) Wie stehst du zu Nahrungsergänzungsmitteln?

Das Einzige, was ich an Nahrungsergänzungsmitteln verwende ist über den Winter Vitamin C und Zink. Ich habe herausgefunden, dass mir diese Kombination hilft, gut über den Winter zu kommen. Da ich Asthma habe, ist die Übergangszeit Herbst/Winter/Frühling immer besonders schwierig. Aber mit Vitamin C + Zink schaffe ich es sehr gut. Ansonsten verwende ich keine Nahrungsergänzungsmittel.

9) Du bist Mutter von zwei Kindern, hast diese im Klettersport aufwachsen sehen und sie dabei kräftig unterstützt. Wie viel Wert hast du auf die Ernährung deiner Nachwuchssportler gelegt?

Ja auf unsere beiden Jungs bin ich sehr stolz. Beide waren beim Klettern Wettkampfmäßig sehr erfolgreich unterwegs. Gesunde Ernährung war bei uns immer schon sehr wichtig und ich habe sehr viel Wert darauf gelegt. Ich hoffe, ich konnte den Jungs einen guten Grundstein in Bezug auf die Ernährung legen.

10) Was sind deine Tipps an Leute, die fit werden oder bleiben wollen?

Meine Tipps an Euch:
Betreibt Sport – egal welchen –es muss euch gefallen und ihr solltet Spaß daran haben. Wichtig ist auch die Regelmäßigkeit. Auch wenn es manchmal noch so schwer fällt. Nach dem Training fühlt man sich einfach glücklich. Ernährt euch gesund, kocht eure Speisen frisch und verwendet heimische Produkte.

Danke Sabine für deine Zeit!

Wer sich für Sport und Reisen interessiert, sollte auf Sabines Kanälen vorbei schauen:

Blog

Facebook

Instagram

No comment yet, add your voice below!


Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Comment *

Name *
Email *
Website

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.